Mond im 2. Haus

Diejenigen mit dem Mond im 2. Haus haben ein wesentliches Bedürfnis nach materieller und finanzieller Sicherheit. Das emotionale Wohlbefinden des Einzelnen hängt oft von Stabilität ab. Die Person kann sich sicherer fühlen, umgeben von ihrem häuslichen Komfort und Besitz. Stressige Aspekte des Mondes (Quadrat und Opposition) können Anfälle von Unsicherheit in der Kindheit um das Gefühl herum zeigen, genug zu haben. Der Lebensbereich, in dem der Mond steht, ist der Ort, an dem wir unsere emotionalen Bedürfnisse ausdrücken und Pflege und emotionale Hilfe erhalten möchten. Frau kann in Geldangelegenheiten eine herausragende Rolle spielen, und sie können Erbschaften durch die Familie sein. Der Einzelne hat oft einen Instinkt für Geld, Besitz zu erwerben und Eigentum zu besitzen. Investieren und schützen, was sie besitzen, ist für diese Menschen wichtig. Sie besitzen in der Regel auch eine finanzielle Intuition, insbesondere im Umgang mit wertvollen Dingen. Die Person kann sich für Dinge aus der Vergangenheit interessieren und Antiquitäten sammeln.

Ressourcen können für das Zuhause und die Pflege der Familie aufgewendet werden, aber sie sind manchmal emotionale Spender und werden sich Einkaufssäuberungen hingeben, wenn sie sich unsicher fühlen. Viele haben jedoch genauso wahrscheinlich Geld versteckt, nur für den Notfall. Der Mond im 2. Haus kann auch jemanden bedeuten, der von den Finanzen anderer abhängig ist und der gerne finanziell betreut wird. Der Mond dreht sich alles um Pflege, Pflege, und Empathie und so hat diese Person vielleicht der Familie erlaubt, sich aus Sicherheitsgründen zu sehr auf sie zu verlassen. Der Einzelne kann alles tun, um für seine Familie zu sorgen, und manchmal gelingt es ihm zum Selbstschutz, sich Geld aus verschiedenen Quellen und nicht immer durch Manipulation zu sichern. Es kann auch schwierig sein, sich von Objekten zu trennen, die ihr Sicherheitsgefühl schwächen würden, da sie es lieben, Dinge zu sammeln.

Geld kann durch den Mondaspekt der Natur durch Pflege, Pflege, Essen oder Wohnen verdient werden. Diese Menschen können einen sehr emotionalen Umgang mit Geld haben und wo der Mond platziert ist, kann ein sehr sensibler Punkt in der Tabelle sein. Der Mond ist auch der Ort, an dem Gefühl emotional hungrig und Einkommen und Sicherheit unterliegen Gefühle der Unsicherheit und tief verwurzelte emotionale Bedürfnisse. Instabile Gefühle von Selbstwertgefühl und Besessenheit gegenüber einem Partner können ein weiteres offensichtliches Merkmal sein. Der Mond ist sehr empfänglich für das, was sich in persönlichem Besitz befindet, und es gibt oft eine Art Sentimentalität gegenüber Objekten und Menschen von persönlichem Wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.